Saison 2017

Spieltag 13

 

TFC Riegelsberg - TFC 2

 

23 : 01

 

Aufstellung:

 

D1 - 5:5 - 4:6  --  1 : 3

Wolfgang Spang / Kai Conrad

D2 - 2:6 - 1:6  --  0 : 4

Gerd Hoffmann / Horst Rau

D3 - 1:6 - 2:6  --  0 : 4

Frank Schreiner / Kim-Thomas Dill

D4 - 2:6 - 4:6  --  0 : 4

Ralf Thiel / Walter Uecker

D5 - 4:6 - 3:6  --  0 : 4

Ernst Bredel / Jannik Conrad

D6 - 3:6 - 2:6  --  0 : 4

Michael Peuser / Wolfgang Wirth

 

Nach dem Sieg zum Rückrundenstart gegen den Tabellennachbarn aus Köllerbach musste unsere Mannschaft am Freitag zum nächsten Loalderby nach Riegelsberg reisen. Gegen den Titelaspiranten standen die Vorzeichen anders als gegen Köllerbach. In der klaren Aussenseiterrolle wollte unser Team in Riegelsberg für eine Überraschung sorgen und eventuell zumindest einen Punkt ergattern.

Doch die Euphorie verblasste bereits nach den ersten Sätzen und man konnte schon Debakel kommen sehen.

Am Ende stand eine klare und deutliche 23:1 Niederlage fest und man muss hoffen, dass sich unsere Mannschaft nicht wieder demoralisieren lässt und die nächsten Aufgaben wieder positiv und engagiert angeht.

Spieltag 12

 

TFC 2 - TFK Köllerbach

 

15 : 09

 

Aufstellung:

 

D1 - 4:6 - 6:0  --  2 : 2

Wolfgang Spang / Kai Conrad

D2 - 6:3 - 5:5  --  3 : 1

Kim-Thomas Dill / Volker Conrad

D3 - 6:2 - 5:5  --  3 : 1

Ralf Thiel / Walter Uecker

D4 - 5:5 - 6:1  --  3 : 1

Gerd Hoffmann / Horst Rau

D5 - 0:6 - 6:4  --  2 : 2

Ernst Bredel / Jannik Conrad

D6 - 1:6 - 6:3  --  2 : 2

Michael Peuser / Wolfgang Wirth

 

Zum Rückrundenstart empfing unsere Zweite Mannschaft den Lokalrivalen und direkten Konkurrenten im Abstiegskampf TFK Köllerbach. Nach der miserablen Hinrunde wollte unsere Mannschaft mit einem Erfolgserlebnis die Rückrunde besser starten.

Von Beginn an zeigten unsere Spieler ihre kämpferische und engagierte Seite und demonstrierte den unbedingten Siegeswillen.

Durch die gute Mannschaftsleitung schaffte unser Team es, in keinem Doppel als Verlierer von der Platte zu gehen. So konnte unsere Mannschaft an diesem Abend, nach dem Sieg gegen TFC Kirkel, einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Abstieg erlangen.

Vielleicht schafft unsere Mannschaft mit diesem Erfolgserlebnis den Start in eine bessere Rückrunde und kann den Klassenerhalt noch schaffen.

Spieltag 11

 

 

TFC 2 - Gut Stubb NK 2

 

09 : 15

 

Am 11. und letzten Spieltag der Hinrunde 2017 empfing unsere 2. Mannschaft die Reserve der Gut Stubb aus Neunkirchen. Auch in diesem Spiel spiegelte sich der großteil der Hinrunde. Die Mannschaft ist einfach nicht in der Lage über das ganze Spiel dem Gegner Paroli zu bieten. Das heißt nicht, dass die einzelnen Doppel und Spieler nicht alles geben und sich sprichwörtlich verreisen, um die Punkte einzufahren, aber am Ende wird dieses Bemühen leider nicht immer belohnt.

So zeigte sich auch unsere Mannschaft an diesem Freitag. Bis zum vierten Doppel konnte unser Team mithalten und sogar eine 9:7 Führung rausspielen. Am Ende wurde der Leistungsunterschied zum Gegner dann doch deutlich und wir gabe die letzten 8 Punkte an den Gast ab, was die 15:09 Niederlage besiegelte.

 

Aufstellung:

 

D1 - 5:5 - 5:5  --  2 : 2

Gerd Hoffmann / Horst Rau

D2 - 5:5 - 5:5  --  2 : 2

Wolfgang Spang / Kai Conrad

D3 - 5:5 - 6:4  --  3 : 1

Ernst Bredel / Jannik Conrad

D4 - 6:0 - 0:6  --  2 : 2

Ralf Thiel / Walter Uecker

D5 - 1:6 - 2:6  --  0 : 4

Gitte Graf / Wolfgang Wirth

D6 - 1:6 - 3:6  --  0 : 4

Volker Conrad / Rudolf Götzinger

 

Im Rückblick auf die Hinrunde kann man eigentlich nicht zufrieden sein. Als Tabellenletzter ist die Aufgabenstellung für die Rückrunde relativ einfach zu deklarieren. Man muss endlich punkten, um aus dem Tabellenkeller zu entkommen. Sicher eine schwierige, aber nicht unmögliche Aufgabe.

 

 

Am 11. und letzten Spieltag der Hinrunde 2017 emfpängt unsere Zweite Mannschaft die Zweite der Gut Stubb aus Neunkirchen. Im Gegensatz zu unserem bisherigen Saisonverlauf konnte der Absteiger aus der Hüttenstadt sich schnell in der Bezirksliga Süd aklimatisieren und belegt zur Zeit einen guten 4. Tabellenplatz.

Laut Papier geht unser Team wieder als krasser Aussenseiter in dieses Spiel und kann eigentlich völlig unbekümmert diese Aufgabe angehen. Unsere Mannschaft hat gegen das erfahrene Team des Gegners keinen Druck und kann nur gewinnen. Nach dem ersten Saisonsieg im letzten Heimspiel gegen den TFC Kirkel sollte unsere Mannschaft auf ihre Stärken bauen und kämpferisch dem Gegner entgegentreten. Auch der Auftritt beim TFC FriBi 2 am letzten Wochenende sollte unsere Mannschaft anspornen und motivieren. Wenn sie es schaffen sollte die positiven Aspekte aus diesen beiden Spielen auch am Freitag abrufen zu können, kann der zweite Sieg der Saison möglich sein.

Also hoffen wir, dass es unser Team schaftt, die Hinrunde mit einem Sieg zu beenden und Kraft und Motivation für die Rückrunde zu sammeln.

Spieltag 10

 

TFC FriBi 2 - TFC 2

 

15:09

 

Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Spieltag gegen den TFC Kirkel wollte unsere Zweite Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel in FriBi nachlegen. Gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga Süd war es klar, dass es keine einfache Aufgabe wird.

D 1: Ernst Bredel / Jannik Conrad

4:6 - 5:5  --  1 : 3

D 2: Wolfgang Spang / Kai Conrad

2:6 - 3:6  --  0 : 4

Trotz der anfänglichen Probleme und dem klaren Rückstand nach den ersten beiden Doppeln konnte sich unser Team wieder sammeln und nahm den Kampf um den Sieg an. 

Im ersten Doppel musste unser Generationendoppel Ernst und Jannik in einer umkämpften Partie leider den kürzeren ziehen und sich mit einem Punkt zufrieden geben.

Im zweiten Doppel schien unser Doppel Wolfgang und Kai nicht richtig ins Spiel zu finden und konnten nur phasenweise dem Gegner Paroli bieten. Nach diesem Nuller musste unser Team einem deutlichen 1:7 Rückstand hinnehmen.

D 3: Ralf Thiel / Walter Uecker

6:2 - 5:5  --  3 : 1

D 4: Gerd Hoffmann / Horst Rau

6:3 - 3:6  --  2 : 2

Im dritten Doppel läuteten Ralf und Walter die Aufholjagd ein. Mit einer abgeklärten und routinierten Leistung zeigte unser Duo ihre Zähne und konnte 3 Punkte einfahren.

Angestachelt von der guten Leistung des Vordoppels fühlten sich auch Gerd / Horst bereit den Rückstand zu verkürzen. Mit einem starken ersten Satz keimte in den Reihen unserer Spieler die Hoffnung wieder auf. Im zweiten Satz konnte sich der Gastgeber jedoch wieder ins Spiel zurück arbeiten und den Satz für sich entscheiden, was einen 6:10 Zwischenstand bedeutete.

D 5: Gitte Graf / Wolfgang Wirth

5:5 - 1:6  --  1 : 3

D 6: Volker Conrad / Michael Peuser

2:6 - 6:4  --  2 : 2

Mit dieser schweren Bürde traten Gitte und Wolfgang zum fünften Doppel ans Brett. Im ersten Satz erkämpfte sich unser Doppel ein 5:5. Im zweiten Satz war aber die Gegenwehr unseres Doppels aus unerklärlichen gründen gebrochen und der Gegner konnte souverän den Satz und somit das Spiel für sich entscheiden.

Im letzten Doppel zeigten Michael und Volker Moral und erkämpften sich ein Unentschieden, was den Endstand von 9:15 besiegelte.

Am Ende des Abends muss man attestieren, dass unsere Mannschaft sich auch gegen die Spitzenteams der Liga behaupten kann, aber es doch in den entscheidenden Momenten an der erforderlichen spielerischen Klasse fehlt.

Trotz dieser bisher miserablen Hinrunde ist es keine Option für unser Team den Kopf in den Sand zu stecken und aufzugeben. Unsere Mannschaft hat bereits am kommenden Freitag die Chance beim Heimspiel gegen den Tabellenvierten Gut Stubb Neunkirchen 2 unter Beweis zu stellen, dass noch Leben im Team ist.

Es erwartet uns zum 11. Spieltag eine brisante und interessante Partie gegen das erfahrene Team um Horst Lang.

 

Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Spieltag gegen das Team aus Kirkel steht unsere Mannschaft an diesem Wochenende vor einer erneuten Herkulesaufgabe. Das Team muss beim Tabellenzweiten TFC FriBi 2 antreten.

Der Gastgeber geht als klarer Favorit ins Rennen, was unserem Team eventuell in die Karten spielen kann. Ohne Zwang und Druck kann die Mannschaft um Volker im Wiesenmatz an die Platte gehen und versuchen den Erfolg der letzten Woche mit einem weiteren Punkt zu veredeln.

Mit einem couragierten und beherzten Auftritt kann der Mannschaft ein Überraschungserfolg gelingen. Mit einem 12:12 Unentschieden wäre unser Team mit Sicherheit zufrieden und könnte entspannt die Heimreise antreten.

Der Gegner konnte sein letztes Spiel in Ludweiler auch nicht gewinnen und wird sich mächtig ins Zeug legen um die verlorenen Punkten wieder einzufahren.

Wünschen wir unserem Team viel Erfolg bei dieser schweren Aufwärtsaufgabe und hoffen, dass es nun endlich die Saison aktiv und erfolgreich gestalten kann.

Spieltag 9

 

TFC 2 - TFC Kirkel

 

16 : 08

 

Am 9. Spieltag war es endlich soweit. Unsere zweite Mannschaft konnte den ersten Saisonsieg und somit die ersten Punkte auf der Habenseite erlangen.

Gegen den Auftseiger aus Kirkel ging unser Team wieder motiviert an die Sache und wollte sich endlich mal für ihre guten Leistungen und Ansätze mit Punkten belohnen. Von Beginn an wurde dem Gegner gezeigt, dass an diesem Spieltag die Punkte in Heusweiler bleiben sollen.

D1 - Wolfgang Spang / Kai Conrad

6:2 - 6:4  --  4 : 0

Wolfgang und Kai legten im ersten Doppel direkt los wie die Feuerwehr und konnten mit Dominanz und Spielwitz den ersten Satz klar und den zweiten Satz knapp gewinnen. Allein der Aspekt, dass unser Duo im knappen zweiten Satz die Punkte auch noch erspielen konnte und nicht noch abgeben musste, wie in den bisherigen Spielen oft geschehen. Dies war eine Initialzündung für das gesamte Team.

D2 - Wolfgang Wirth / Volker Conrad

2:6 - 5:5  --  1 : 3

Im zweiten Doppel mussten Volker und Wolfgang den ersten Satz klar abgeben, sammelten sich dann aber und konnten im zweiten Satz ein 5:5 erkämpfen, was eine Gesamtführung von 5:3 bedeutete.

D3 - Gerd Hoffmann / Horst Rau

6:1 - 6:4  --  4 : 0

Gerd und Horst gingen als drittes Doppel ins Rennen und zeigten sich von ihrer Sahneseite. Mit einer entschlossenen und dominanten Leistung fertigten sie den Gegner gnadenlos ab und verbuchten weitere 4 Punkte für unser Team und bauten die Führung auf 9:3 aus.

D4 - Walter Uecker / Ralf Thiel

6:2 - 5:5  --  3 : 1

Da wollten Ralf und Walter sich nicht lumpen lassen und knüpften an die Leistungen des Vordoppels an. In einem souveränen ersten Satz konnten die Punkte 10 und 11 eingefahren werden. Im zweiten Satz bäumte sich der Gegner noch einmal auf und der Satz endete 5:5. Mit diesem Punkt konnte unser Team den ersten Zähler der Saison 2017 feiern und wollte nun noch das Sahnehäubchen und den Sieg.

D5 - Kim-Thomas Dill / Jannik Conrad

6:2 - 6:4  --  4 : 0

Leider konnten Jannik und sein Partner Kim-Thomas den Sieg im 5. Doppel nicht perfekt machen. In beiden Sätzen kamen sie nicht über ein 3:6 hinaus und mussten sich dem starken Gegner geschlagen geben. Somit schrumpfte die Führung auf 11:9 vor dem 6. und letzten Doppel.

D6 - Rudolf Götzinger / Michael Peuser

6:0 - 6:0  --  4 : 0

Dort konnte unser Gegner leider kein Doppel mehr aufstellen und wir konnten diese 4 Punkte auch für uns verbuchen und den ersten Saisonsieg mit 16:08 perfekt machen. Eine Erleichterung machte sich im Lord Nelson breit und endlich wurde unser Team für ihre Bemühungen belohnt. Nun hoffen wir, dass sich unser Team aus dem Tabellenkeller befreien kann und bereits am nächsten Freitag beim TFC FriBi 2 nachlegen kann.

 

 

Am 9. Spieltag empfängt unsere Zweite Mannschaft den Aufsteiger aus Kirkel. Als Tabellenschlusslicht ist die Favoritenrolle in dem Spiel eigentlich relativ klar, dennoch muss sich unser Team zusammenreisen und alles daran setzen die ersten Punkte am Freitag einzufahren.

Der Aufsteiger ist relativ ausgeglichen in die Saison gestartet und konnte bereits 4 Spiele für sich entscheiden, worunter der Achtungserfolg bei unserem Lokalrivalen aus Riegelsberg hervorsticht.

Die Spieler um Volker müssen zurück zu den Wurzeln des Spiels und können nur durch Einsatz und Willen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Hoffen wir dass es ihnen gelingt sich am Freitag für die Mühen endlich mal zu belohnen.

 

Spieltag 8

 

Kickers Neunkirchen 2 - TFC 2

 

13 : 11

 

D1 - Ernst Bredel / Jannik Conrad

6:4 - 3:6  --  2 : 2

D2 - Kai Conrad / Frank Schreiner

5:5 - 6:1  --  3 : 1

D3 - Ralf Thiel / Walter Uecker

4:6 - 6:4  --  2 : 2

D4 - Gerd Hoffmann / Horst Rau

6:4 - 5:5  --  3 : 1

D5 - Gitte Graf / Wolfgang Wirth

0:6 - 4:6  --  0 : 4

D6 - Yupin Bredel / Wolfgang Spang

        (Volker Conrad)

3:6 - 5:5  --  1 : 3

 

Auch im Gastspiel in Neunkirchen kann unsere Zweite Mannschaft nicht punkten. Wieder wurde das Engagement und der Einsatz nicht belohnt. Zwar schaffte es unser Team das Spiel bis zum letzten Doppel offen zu gestalten, sogar bis zum 4 Doppel eine 10:6 Führung zu erspielen, konnte aber diesen Vorteil nicht ausnutzen und die ersten Punkten erlangen. Es ist mühselig stets die selben Worte zu finden und wieder das Team aufzumuntern, damit sie im nächsten Spiel wieder anzugreifen. Aber man muss dieses Mal sagen, dass unsere Mannschaft nahe dran war am ersten Erfolg der diesjähirgen Saison. Leider schaffte es unser Team nicht in allen Doppeln den Einsatz mit Punkten zu belohnen.

Dies sollte der Ansatz für die Mannschaft sein, um das nächste Spiel endlich für uns zu entscheiden. Die zweiwöchige Pause können die Spieler nutzen, sich wieder zu sammeln und voll motiviert und mit komplett aufgeladenen Akkus das Team aus Kirkel am 28.04 in Heusweiler zu empfangen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Aufwand belohnt wird.

Spieltag 8

 

07.04.2017

 

Kickers Neunkirchen 2 - TFC 2

 

Nach der erneuten Niederlage beim Tabellen-führer Braddock Burbach 2 muss man an diesem Freitag wieder auswärts antreten. Dieses mal geht für unsere zweite Mannschaft in die Hüttenstadt zur zweiten Mannschaft der Kickers aus Neunkirchen. Der Gegner ist als Aufsteiger relativ gut in die Bezirksliga gestartet und steht mit 6:8 Punkten auf dem 7. Platz der Bezirksliga Süd.

Auch in diesem Spiel geht unser Team als Aussenseiter an die Platte. Wenn man es schafft die positiven Aspekte aus dem Spiel in Burbach mitzunehmen und die Fehlerquote minimiert sollte es unserer Mannschaft gelingen, endlich die ersten Punkte einzufahren, um nicht ganz den Anschluss an den Rest der Liga zu verlieren.

Spieltag 7

 

Braddock Burbach 2 - TFC 2

 

17:07

 

Durch den Sieg in der Pokalvorrunde gegen Illingen 2 fuhren unsere Spieler selbstbewusst und motiviert zum Spitzenreiter in die Landeshauptstadt. Das Team des Braddock Burbach 2 war zwar der haushohe Favorit in der Partie, aber unser Team wollte etwas zählbares mitnehmen aus Altenkessel.

 

D1 - 6:3 - 3:6  --  2 : 2

Ernst Bredel / Jannik Conrad

D2 - 4:6 - 6:1  --  2 : 2

Ralf Thiel / Walter Uecker

D3 - 1:6 - 0:6  --  0 : 4

Kai Conrad / Volker Conrad

 

In den ersten beiden Doppel konnten unsere Spieler das Spiel offen gestalten und dem Gegner Paroli bieten. Unser Youngstar Jannik konnte mit seinem Partner Ernst seine Klasse unter Beweis stellen und wurde von Ernst optimal unterstützt.

Im zweiten Doppel mussten Ralf und Walter leider im ersten Satz eine knappe 4:6 Niederlage hinnehmen, zeigten jedoch im zweiten Satz, dass unser Team kein Spielball für den Gegner ist und wir uns wehren.

Im 3. Doppel musste unser Vater / Sohn Duo eine herbe Schlappe hinnehmen. Sie schafften es zu keinster Phase des Spiels das Geschehen zu beeinflussen. So stand es nach der Hälfte der Partie 4:8.

 

D4 - 5:5 - 5:5  --  2 : 2

Horst Rau / Gerd Hoffmann

D5 - 1:6 - 1:6  --  0 : 4

Gitte Graf / Rudolf Götzinger

D6 - 5:5 - 3:6  --  1 : 3

Yupin Bredel / Wolfgang Spang

 

Im Doppel 4 zeigten Horst und Gerd den Kampfeswillen und verlangten dem Gegner alles ab. Leider konnten sie sich für ihre gute Leistung nicht belohnen und mussten sich zweimal mit einem 5:5 zufrieden geben. Die Hoffnung für unser Team war aber noch spürbar.

Im Doppel 5 zerplatzten dann die Träume für unsere Mannschaft. Gitte und Rudolf konnten sich gegen einen starken Gegner nicht durchsetzen und unterlagen in beiden Sätzen recht deutlich. Das letzte Doppel Yupin und Wolfgang wollten zur Ehrenrettung des Teams noch einmal alles versuchen um die Punkte zu erspielen. Im ersten Satz erreichten sie ein Unentschieden, mussten im zweiten Satz aber eine knappe 3:6 Niederlage einstecken.

Somit stand der Endstand von 7:17 fest. ZWar eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer, aber es gab genügend positive Aspekte in unserer Mannschaft, welche man für die nächste Aufgabe bei der 2. Mannschaft der Kickers aus Neunkirchen wieder abrufen muss, um dort zu bestehen. Es wird Zeit, dass sich unsere Mannschaft für ihre Mühen belohnt und etwas am Ende des Abends erntet.

 

Nach dem Sieg in der Pokalvorrunde bei der 2. Mannschaft des TFC Illingen muss unsere Zweite beim Tabellenführer Braddock Burbach 2 antreten. Sicher nicht die leichteste Aufgabe für unsere Mannschaft, aber vielleicht auch eine dankbare zu diesem Zeitpunkt. Als Tabellen-schlusslicht der Bezirksliga Süd hat unsere Mannschaft nichts zu verlieren bei ihrem Gastspiel beim derzeitigen Tabellenführer Braddock Burbach 2.

Beschwingt durch den Sieg im Pokal und dem ersten erfolgreichen Abends der Saison kann unser Team nun vielleicht endlich richtig in die Saison starten. Durch das zurückgewonnene Vertrauen in das eigene Können, kann das Team vielleicht in Burbach für etwas Furore sorgen und zumindest ein Unentschieden erreichen.

 

Spieltag 6

 

TFC 2 - TFC Ludweiler 2

 

05 : 19

 

Auch im Spiel gegen die Reserve aus Ludweiler konnte unsere Zweite Mannschaft nicht gewinnen. Wieder einmal schaffte es unser Team nicht, den Schalter umzudrehen, und den ersten Sieg und die ersten Punkte in dieser Saison zu erspielen.

Der Gast aus Ludweiler hat gemäß ihrer Favoritenrolle von Beginn an das Zepter übernommen und das Spielgeschehen bestimmt.

Nachdem unser erstes Doppel im zweiten Satz einen Punkt ergattern konnte, dauerte es bis zum zweiten Satz im 3. Doppel, bis unser Team den ersten Satzerfolg feiern konnte. So stand es nach den ersten drei Doppel 3:9 und es wurde nicht gerade leichter für unser Team.

Auch die Doppel 4 bis 6 versuchten zwar alles, konnten aber nur zwei Unentschieden in den einzelnen Sätzen erreichen.

Damit stand das Endergebnis von 5:19 fest und wir mussten erneut dem Gegner zum Sieg gratulieren.

 

Aufstellung:

 

D1: 2:6 - 5:5  --  1 : 3

Horst Hoffmann / Kai Conrad

D2: 0:6 - 0:6  --  0 : 4

Rudolf Götzinger / Manfred Guthörl

D3: 3:6 - 6:4  --  2 : 2

Volker Conrad / Wolfgang Wirth

D4: 5:5 - 2:6  --  1 : 3

Jannik Conrad / Kim-Thomas Dill

D5: 1:6 - 5:5  --  1 : 3

Gerd Hoffmann / Horst Rau

D6: 4:6 - 3:6  --  0 : 4

Yupin Bredel / Wolfgang Spang

---------------------------------

Am heutigen Freitag empfängt unsere Zweite Mannschaft die Reserve aus Ludweiler. Das Team aus dem Warndt rangiert zur Zeit im Mittelfeld der Liga und ist relativ ausgeglichen in die diesjährige Saison gestartet.

Den Start für unser Team kann man mit Sicherheit nicht als gelungen bezeichnen. Nach fünf Spielen haben wir immer noch keinen Punkt erspielt und sind folgerichtig am Tabellenende in der Bezirksliga Süd zu finden. In den bisherigen Spielen konnte der Funke der Überzeugung in die eigene Leistung noch nicht richtig überspringen, was aber nicht bedeutet, die Saison zu diesem frühen Zeitpunkz abzuschreiben und die Planung für die Kreisliga zu beginnen. Das würde keineswegs dem Spirit des TFC Heusweiler und der aktiven Spieler im Team entsprechen.

Mit einem couragierten Auftritt und vielleicht auch mal das quentchen Glück zum richtigen Zeitpunkt sollte die Mannschaft alles daran setzen, um die ersten Punkte einzufahren und endlich in die Saison zu starten.

Spieltag 5

 

TFC Siersburg - TFC 2

 

17: 07

 

Im nächsten Kellerduell reiste unser Team nach Siersburg zum Tabellenvorletzten. Es sollte eigentlich ein Neuanfang für unser Team in diese aktuelle Saison sein, aber diese Erwartung konnte nicht erfüllt werden. Sicherlich verliefen die einzelnen Sätze nicht immer glücklich für unsere Doppel, aber es wäre einfach zu behaupten, dass wir immer von Pech verfolgt werden. Grund-sätzlich müssen wir uns als Team hinter-fragen, ob die Leistung ausreichend ist, oder ob wir auch alles für den Erfolg geben. 

Ebenso wäre es natürlich fatal, jetzt die Saison schon abzuschreiben. Es sind erst 5 von 22 Spieltagen absolviert und noch keine Entscheidungen gefallen.

 

D 1 - Yupin Bredel / Ernst Bredel

4:6  --  5:5   ---   1 : 3

D 2 - Horst Hoffmann / Jannik Conrad

4:6  --  2:6   ---   0 : 4

D 3Gitte Graf / Wolfgang Wirth

2:6  --  4:6   ---   0 : 4

D 4 - Gerd Hoffmann / Horst Rau

4:6  --  6:2   ---   2 : 2

D 5Kai Conrad / Wolfgang Spang

3:6  --  2:6   ---   0 : 4

D 5Walter Uecker / Ralf Thiel

6:1  --  6:1   ---   4 : 0

 

Für die Zukunft wird es die primäre Aufgabe für unser Team sein, sich zu sammeln und den unbändigen Willen zu mobilisieren, um die erforderlichen Erfolge zu erzielen. Dies wird aber nur gemeinsam möglich sein. Persönliche Eitelkeiten sind momentan der falsche Indikator, um mit der Mannschaft erfolgreich zu sein und das Ziel vom Klassenerhalt zu realisieren.

Spieltag 4

 

TFC 2 - TFF Viktoria Spiesen

 

07: 17

 

Im Kellerduell gegen das Team aus Spiesen konnte unsere zweite Mannschaft leider wieder keinen Erfolg feiern. Trotz Motivation und Engagement wurden unsere Doppel von Beginn an in Ihre Grenzen verwiesen. Nach den beiden Nullern in den Anfagsdoppel 1 und 2, konnten wir im 3. Doppel den ersten Punkt einfahren. Wie bereits in den vorangegangenen Spielen vermochten es unsere Akteure nicht in den entscheidenden Momenten das Spiel zu unseren Gunsten zu leiten. So mussten wir bereits nach 3 Doppel einem 1:11 Rückstand hinterher rennen.

Der Auftritt unseres Doppel 4 Gerd / Horst lies dann wieder etwas Hoffnung aufkommen. Mit ihren zwei Satzerfolgen und den zugehörigen 4 Punkten konnten wir auf 5:11 verkürzen. Nun war die Hoffnung wieder zu spüren. Im ersten Satz des Doppel 5 legten Walter / Wolfgang nach und schürten weiter die Gier nach dem ersten Sieg. Im zweiten Satz musste man trotz aufopferungs-vollem Kampf eine knappe 4:6 Niederlage hinnehmen, was auch die Gesamtniederlage besiegelte. Im 6. Doppel war dann die Luft raus und die Punkte gingen auch an den Gegner.

Wieder einmal muss man dem Team attestieren, dass sie alles in die Wagschale schmeißen, aber leider nicht den erhofften Lohn dafür zu ernten. 

 

D 1 - Horst Hoffmann / Kai Conrad

3:6  --  2:6   ---   0 : 4

D 2Volker Conrad / Jannik Conrad

4:6  --  1:6   ---   0 : 4

D 3Gitte Graf / Wolfgang Wirth

5:5  --  3:6   ---   1 : 3

D 4 - Gerd Hoffmann / Horst Rau

6:4  --  6:4   ---   4 : 0

D 5Walter Uecker / Wolfgang Spang

6:3  --  4:6   ---   2 : 2

D 6 - Yupin Bredel / Ernst Bredel

0:6  --  0:6   ---   0 : 4 

 

Jetzt steht erst einmal eine kleine Pause für unser Team an. Nach dieser wartet am 10.03. das nächste Kellerduell auf dem Spielplan. Anscheinend hatte man beim Aufstellen des Spielplans eine gewisse Vorahnung, was die Brisanz der Partien angeht. Beim Spiel in Siersburg trifft man erneut auf den Vorletzten der Tabelle und wird dort hoffentlich den ersten Saisonsieg zu erspielen und die rote Laterne an den Gastgeber aus Siersburg zu übergeben.

Nach der verheerenden Niederlage am ver- gangenen Freitag in Roden gilt es dieses Spiel schnell zu vergessen und sich auf die kommende Aufgabe am Freitag zu konzentrieren. Unser Team empfängt die Tischfußballfreunde der Viktoria aus St. Ingbert.

Hier gilt es trotz der pikären Tabellen-situation an die Leistung gegen Köllerbach und Riegelsberg anzuknüpfen. Mit dieser sollte es dann möglich sein, den ersten Saisonsieg zu erreichen und den Gegner in der Tabelle zu überholen. Dieser rangiert nämlich mit 1 Punkt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Da er diesen einsamen Zähler aber im letzten Heimspiel gegen das Team aus Ludweiler 2 erspielen konnte, wird er entsprechend motiviert zu uns nach Heusweiler anreisen. Hier wird es sich dann zeigen, ob unser Team funktioniert und wir der Aufgabe gewachsen sind, wovon wir alle im Verein überzeugt sind. Volker und Gerd werden sicher den aufgestellten Spielern den entsprechenden Siegeswillen einhauchen und zum viel erhofften ersten positiven Spieltag führen. Für den Teamgeist wäre es enorm förderlich, wenn unsere Mannschaft sich mit einem Sieg in die kleine Spielpause verabschieden könnte. 

Spieltag 3

 

TFC Roden 2 - TFC 2

 

21 : 03

Nach den zwei Pleiten zum Saisonstart musste unsere Zweite Mannschaft beim Aufsteiger TFC Roden 2 antreten. Hier galt es endlich die guten Leistungen mit Punkten zu belohnen. aber es kam vollkommen anders als erwartet.

Lediglich im ersten Doppel konnte unsere Mannschaft die Partie offen gestalten und mit einem deutlichen Sieg im ersten, aber auch mit einer klaren Niederlage im zweiten Satz zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

In den restlichen Doppel muss man eine desolate Teamleistung attestieren und eine verdiente Niederlage hinnehmen. Entgegen der guten kämpferischen Einstellung aus den beiden ersten Saisonspielen hatte man beim Spiel in Roden nie den Hauch einer Chance etwas zu gewinnen.

 

D 1 - Horst Hoffmann / Kai Conrad

6:1  --  2:6   ---   2 : 2

D 2Volker Conrad / Wolfgang Spang

2:6  --  4:6   ---   0 : 4

D 3Ralf Thiel / Jannik Conrad

1:6  --  2:6   ---   0 : 4

D 4Manfed Guthörl / Santina Rau

EW - Gerd Hoffmann / Horst Rau

3:6  --  4:6   ---   0 : 4

D 5Brigitte Graf / Wolfgang Wirth

1:6  --  5:5   ---   1 : 3

D 6 - Michael Peuser / Steven Uecker

0:6  --  0:6   ---   0 : 4 

 

Nach der Niederlage gilt es dieses Spiel schnell zu vergessen und sich der Aufgabe am nächsten Freitag zu stellen. Beim sogenannten Kellerduell empfängt unser Team die Mannschaft TFF Viktoria St. ingbert, die einen Platz vor uns rangiert und am letzten Freitag ihren ersten Punkt erspielt hat. Mit einer Leistung wie gegen Köllerbach und Riegelsberg sollte es möglich sein, den ersten Saisonsieg zu feiern.

Auch im zweiten Derby gegen Riegelsberg konnte unsere Zweite Mannschaft nicht zählbares mitnehmen. Wieder hatte unser Team, trotz aufopferungsvollem Kampf und gutem Engagement, wie bereits gegen TFK Köllerbach, in den entscheidenden Spielsituationen das nachsehen. Auch wenn unser Team mit 0 Punkten momentan am Tabellenende steht, machen die guten Aktionen Hoffnung für die nächsten Spiele. Bereits am kommenden Freitag hat unsere Mannschaft die Möglichkeit beim Auswärtsspiel in Roden die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Der Aufsteiger konnte sein Auftaktspiel gegen TFC siersburg gewinnen und musste bei Ludweiler 2 eine knappe Niederlage hinnehmen. Es wird mit Sicherheit eine selbstbewusste junge Mannschaft auf unser Team warten, aber dies sollte unsere erfahrene Spieler nicht unbedingt beeindrucken. 

Wenn das Team um Volker und Gerd es schafft die Leidenschaft und den Kampfeswillen aus den beiden vorangegangenen Spielen an das Brett zu bringen und dann in den entscheidenden Situation auch mal das Glück des Tüchtigen hat, werden wir uns hoffentlich über den ersten Saisonsieg freuen können. 

Spieltag 2

 

TFC 2 - TFC Riegelsberg

 

08 : 16

Bei der Heimpremiere unserer zweiten Mann-schaft stand das nächste Derby gegen das Team aus Riegelsberg an. Trotz großer Motivation und engagiertem Auftritt verlief das Spiel nicht nach Plan. In den Doppeln 1 bis 4  war die Spannung im Spielraum förmlich zu spüren und die einzelnen Sätze wurden jeweils mit dem zehnten und letzten Ball entschieden. Ausnahme war lediglich der erste Satz im 3. Doppel, wo unser Doppel eine klare Niederlage hinnehmen musste. Leider konnte man bei den anderen 7 Sätzen die entscheidenden Bälle nicht zu unseren Gunsten versenken. So stand am Ende eine etwas unglückliche 8:16 Niederlage fest, welche nach Betrachtung des Spielverlaufes etwas zu hoch ausfiel. Sicher werden jetzt einige sagen, verloren ist verloren, aber bei unserem neuformierten Team muss man den einzelnen Doppeln etwas Zeit geben. Wenn sich die einzelnen Teamelemente gefunden haben, werden auch die Erfolge kommen. Noch betrachten wir die Tabelle von ganz unten, werden aber bereits bei den bevorstehenden Aufgaben gegen den Aufsteiger TFC Roden 2 und dann im nächtsen Heimspiel gegen TFF Viktoria Spiesen alles in die Wagschale werfen werden, um die ersten Punkte einzufahren.

 

D 1 - Horst Hoffmann / Kai Conrad

5:5  --  5:5   ---   2 : 2

D 2 - Yupin Bredel / Wolfgang Spang

5:5  --  4:6   ---   1 : 3

D 3Gerd Hoffmann / Jannik Conrad

1:6  --  5:5   ---   1 : 3

D 4 - Ralf Thiel / Ernst Bredel

5:5  --  4:6   ---   1 : 3

D 5 - Horst Rau / Walter Uecker

3:6  --  6:2   ---   2 : 2

D 6 - Brigitte Graf / Wolfgang Wirth

4:6  --  5:5   ---   1 : 3 

Nach der Niederlage beim Gastspiel in Köllerbach steht bei der diesjährigen Heimpremiere das nächste Lokalderby gegen den TFC Riegelsberg an. Für unser Team gilt es hier die positiven Aspekte aus dem Saisonstart zu analysieren und im ersten Heimspiel zu versuchen ein positives Ergebnis zu erzielen.

Der Gegner wird auch mit etwas Wut im Bauch anreisen, da er beim Saisonstart eine 10:6 Führung verspielte und sich am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Volker und Gerd werden versuchen die Mannschaft optimal einzustellen, damit sie konzentriert und engagiert zu Werke gehen, um die Punkte bei uns zu behalten.

Spieltag 1

 

TFK Köllerbach - TFC 2

 

15 : 09

Voller Motivation und Erwartung reiste unsere Zweite Mannschaft zum Saisonstart nach Köllerbach. Im Lokalderby beim TFK wollte unser neuer Spielführer Volker seine Truppe zum Sieg führen und machte sich bei der Aufstellung seine Gedanken.

Leider fruchteten die einzelnen Zusammen-stellungen noch nicht wie erwartet und das Team musste eine Niederlage hinnehmen.

 

D1 - Kai Conrad / Horst Hoffmann

3:6 - 5:5  --  1 : 3 Punkte

Zum Start der Saison konnte unser neues Doppel Horst und Kai trotz gewohnt kämpferischen Einsatz nicht die entscheidenden Treffer erzielen. Im ersten Satz mussten sie eine Niederlage hinnehmen. Im zweiten Satz schafften sie sich im Spiel zu halten und den ersten Punkt des Abends zu ergattern.

D2 - Gerd Hoffmann / Wolfgang Spang

6:1 - 4:6  --  2 : 2 Punkte

Angespornt durch den Einsatz des ersten Doppel startete unser zweites Duo auch durch und fegte im ersten Satz über ihren Gegner hinweg. Nach diesem Erfolg konnten Gerd und Wolfgang im zweiten Satz nicht nachlegen und mussten denkbar knapp diesen mit 4:6 abgeben.

D3 - Volker Conrad / Rudolf Götzinger

2:6 - 4:6  --  0 : 4 Punkte

Im dritten Doppel wollte Volker mit seinem Partner Rudi das Team auf die Siegerstraße bringen. Jedoch zeigte sich der Gegner etwas uneinsichtig und machte es unserem Duo nicht leicht. Nach der klaren Niederlage im ersten Satz, mobilisierte unser Doppel wieder die Kräfte, konnte aber am Ende keine Punkte für ihren leidenschaftlichen Einsatz ernten.

D4 - Jannik Conrad / Ralf Thiel

3:6 - 5:5  --  1 : 3 Punkte

Unser Küken Jannik zeigte nach seinen sporadischen Einsätzen zum Ende der letztjährigen Saison, dass man in diesem Jahr auf ihn bauen kann. Mit seinem Partner Ralf, der ihn stets unterstützte und positiv beeinfluss-te gelang es aber nur im zweiten Satz mit dem 5:5 einen Punkt zu erspielen.

D5 - Horst Rau / Wolfgang Wirth

2:6 - 6:4  --  2 : 2 Punkte

Unser Duo Horst und Wolfgang schafften es im ersten Satz zu keinster Phase ins Spielgeschehen einzugreifen, womit nach diesem Satz leider die Niederlage besiegelt war. Im zweiten Satz konnte sich unser Doppel befreien und mit 6:4 für sich entscheiden.

D6 - Ernst Bredel / Walter Uecker

6:1 - 5:5  --  3 : 1 Punkte

Im letzten Doppel zeigten unsere beiden Routiniers von ihrer besten Seite und sicherten mit dem Satzerfolg im ersten und dem Unentschieden im zweiten noch 3 Zähler für unser Team.

 

Fazit:

Am Ende musste unser Team bei ihrem ersten Auftritt in der Saison 2017 eine Niederlage beim Lokalrivalen aus Köllerbach hinnehmen. Sicher kein Start nach Maß, jedoch konnte Volker mit Sicherheit einige positive Eindrücke gewinnen. Diese sollte in den zukünftigen Spielen zum tragen kommen und für Erfolgserlebnisse sorgen

Beim ersten Saisonspiel geht es für unsere Mannschaft direkt zu einem Lokalderby. Gegen das Team von TFK Köllerbach startete unser Team in der letzten Saison mit einem Unentschieden. Bei diesem Auswärtsspiel wären wir sicher grundsätzlich mit einem Punkt im ersten Spiel zufrieden, aber Volker und sein Team werden sicher alles daran setzen, diese Aufgabe mit einem Sieg zu bestehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TFC Heusweiler