Saarlandpokal

Pokal-Hauptrunde

 

Blau-Rot Ensdorf - TFC 1

 

10 : 14

 

In der Pokalhauptrunde musste unsere erste Mannschaft zum Spitzenreiter der Verbandsliga Süd-Ost TFC Blau-Rot Ensdorf. In der Sportklause in Ensdorf erwartete uns die zu erwartend schwere Aufgabe. Die vor Erfahrung strotzende Mannschaft aus Ensdorf setzte alles auf das Spiel, um mit einem Sieg gegen uns die kleine Pokalsensation in der Hauptrunde zu schaffen. Die Brisanz des Spiels wurde durch die etlichen Zuschauer aus den umliegenden und spielfreien Teams untermauert und bot einen würdigen Rahmen für ein spannendes Spiel.

 

Aufstellung:

 

D1 - 5:5 - 4:6  --  1 : 3

Guido Altmeyer / Frank Klein

Frank und Guido fanden gut ins Spiel und gingen sehr schnell klar in Führung. Doch es gelang unserem Duo nicht mit dem letzten Treffer die beiden ersten Punkte auf der Habenseite gut zu schreiben. Nach dem enttäuschenden 5:5  im ersten Satz, konnten Frank und Guido nicht mehr die Führung im Spiel einnehmen und musste nach einem erbitterlichen Kampf leider den zweiten Satz abgeben.

 

D2 - 6:2 - 6:1  --  4 : 0

Josef Thull / Timo Klaumann

Timo und Josef demonstrierten in ihrer konzentrierten und engagierten Art ihre Stärke und den Klassenunterschied. Unser Duo zeigte dem Gegner, dass die Punkte in diesem Doppel sehr hoch hängen für sie, und zerlegten den Gegner förmlich. Am Ende stand ein klarer Sieg und 4 Punkte zu unserer 5:3 Führung zu Buche.

 

D3 - 5:5 - 2:6  --  1 : 3

Rudi Thull / Carsten Gerhards

Als drittes Doppel stellten sich Rudi und Carsten dem Kampf. Carsten glänzte mit vielen guten Paraden und etlichen klaren Zuspiele auf Rudis Dreier. Rudi hingegen hatte seine Probleme an diesem Tisch und konnte seine Schüsse nicht platzieren und im Tor versenken. Trotz eines 2:5 Rückstandes gab unser Duo niemals auf und konnte noch den wichtigen Ausgleich in diesem Satz erlangen. Im zweiten Satz konnte der Gegner schnell davonziehen und eine beachtliche Führung einspielen. Wieder versuchte unser Duo das Ruder zu drehen, was ihnen aber leider in diesem Spiel nicht gelang.

So stand es nach 3 Doppeln 6:6 Unentschieden.

 

D4 - 5:5 - 6:3  --  3 : 1

Pascal Pütz / Antonio Coppola

Im 4. Doppel lag es an Pascal und Toni mit ihrer Stärke wieder einen Vorsprung für unsere Mannschaft zu schaffen. Zu Beginn schien diese Aufagbe auch machbar und unser Doppel konnte mit 4:2 in Führung gehen. Bedingt durch zwei geblockte Aktionen von Pascal und einigen Fehlentscheidungen von Toni auf der Fünf bzw Drei lag man auf einmal sogar 4:5 zurück und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Im zweiten Satz lies unser Duo nichts mehr anbrennen und dominierte das Spiel. Pascal hatte den gegnerischen Stürmer im Griff und konnte aus der Defensive dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Toni lies sich von Pascals Leistung anstecken und ergänzte das Spiel durch gute Aktionen in der Offensive, wodurch ein klarer Sieg im zweiten Doppel resultierte.

 

D5 - 6:3 - 5:5  --  3 : 1

Detlef Klein / Michael Haag

Durch die 9:7 Führung bestärkt zeigten Michael und Detlef in Doppel 5 ihre Stärken und dominierte das Geschehen. Mit guten Aktionen von allen Reihen lies unser Duo zu keiner Zeit des Spiels die Hoffnung des Gegners aufflammen und entschied den ersten Satz zu unseren Gunsten. Im zweiten Satz konnte unser Duo nicht mehr so dominant auftreten und musste sich einem kämpferischen Duo entgegenstellen. Aber auch dieser Aufgabe stellte sich unser Doppel und konnte mit dem Unentschieden unseren 12 Punkt erspielen.

 

D6 - 6:4 - 3:6  --  2 : 2

Michael Morgenstern / Kai Sick

(Jannik Conrad für Kai Sick)

Im letzten Doppel lag es an Michael und Kai den Sieg perfekt und den Einzug ins Achtelfinale klar zu machen. Gegen einen starken Gegner verlangte es unseren beiden Akteuren einiges ab, jedoch konnte man erkennen welche positive Entwicklung das Doppels innerhalb dieser Saison genommen hat und sich jeder Aufgabe stellt.

Mit den Treffern und Pässen aus der Defensive unterstützte Michael seinen Partner Kai und spornte ihn zu einer sagenhaften Trefferquote auf der Drei an. Mit dieser guten Leistung konnten sie das Spiel bereits im ersten Satz entscheiden, was am Ende vollends verdient war.

Nach dem Sieg und zum Seitenwechsel kam unser Youngstar Jannik für Kai ins Spiel um weiter Erfahrung auf diesem Niveau zu sammeln.

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte unser Team den Einzug ins Achtelfinale feiern und freut sich auf die nächste Auslosung. Man muss dem Gegner Bau-Rot Ensdorf ein Lob für die kämpferische Einstellung und Leistung aussprechen und man kann getrost davon sprechen, dass der Verbandsligist uns das Leben nicht leicht gemacht hat.

Wir wünschen dem Team weiter viel Erfolg in der Liga und würden uns freuen, wenn sie den Aufstieg in die Landesliga schaffen würden.

Pokal-Zwischenrunde

 

TFC 2 - SG Köllerbach

0 : 24

Unsere Zweite Mannschaft musste aufgrund der dünnen Personaldecke unseres TFC und der vielen Ausfälle in der ersten Mannschaft ihr Pokalspiel in der Zwischenrunde schenken und folglich ihre diesjährige Pokalsaison beenden.

Aufgrund der Auswärtsaufgabe der ersten Mannschaft in Trier konnten 2 Spieler wegen Schichtbetrieb nicht antreten, was die Situation nicht gerade verbesserte.

Für das Team der zweiten Mannschaft ist es natürlich unbefriedigend, jedoch muss man bei der realistischen Betrachtung diese Entscheidung treffen.

 

TFC Trier - TFC 1

07 : 17

Unsere erste Mannschaft musste in dieser Pokalrunde die Reise nach Trier antreten, um gegen den TFC Trier anzutreten. Aufgrund der oben beschriebenen Personalnot, füllten wir das restliche Team mit 4 Spielern der zweiten Mannschaft und einem Edelreservisten (Patrick) auf, damit wir selbst komplett antreten konnten.

Gegen den Kreisligisten starteten wir entsprechend unserer Favoritenrolle und legten mit 11:1 Punkten in den ersten 3 Doppeln los. Unser Youngstar Jannik konnte gegen einen starken Gegner den 13. Punkt einfahren und den Sieg perfekt machen. Doppel 5 konnte nochmals 4 Punkte nachlegen und unser Doppel 6 musste leider die Punkte beim Gegner lassen, womit der Endstand von 17:7 feststand.

 

Aufstellung:

 

D1 - 6:4 - 6:1  --  4 : 0

Guido Altmeyer / Frank Klein

D2 - 6:3 - 5:5  --  3 : 2

Michael Morgenstern/Antonio Coppola

D3 - 6:4 - 6:3  --  4 : 0

Michael Haag / Patrick Laufer

D4 - 5:5 - 5:5  --  2 :2

Detlef Klein / Jannik Conrad

D5 - 6:4 - 6:4  --  4 : 0

Frank Schreiner / Rudi Thull

D6 - 3:6 - 3:6  --  0 : 4

Wolfgang Spang / Kai Conrad

Pokal-Vorrunde

 

TFC Illingen 2 - TFC 2

 

07 : 17

 

Und sie können es doch!

Nachdem noch am Vortag nicht klar war, ob die 2. Mannschaft überhaupt gegen die Kerpener im Pokal antreten konnte, mobilisierte Volker wieder mal mit viel Engagement und Überzeugungsarbeit doch noch überraschend eine schlagkräftige Mannschaft.

Den Auftakt machten Gerd Hoffmann und Horst Rau. Die beiden spielten gegen eines der stärksten Doppel aus Illingen. Horst zeigte sich zwar kämpferisch konnte aber leider nicht verhindern, dass des Gegners Hintermann immer wieder seinen Spielpartner in Szene setzen konnte. So wurde der erste Satz auch recht deutlich mit 6:2 verloren. Im 2. Satz lief es zwar etwas besser, jedoch konnte auch hier des Gegners Doppel nicht ernsthaft in Bedrängnis gebracht werden. Folgerichtig wurde auch dieser Satz mit 6:3 verloren und der TFC Heusweiler geriet mit 0:4 Punkten in Rückstand.

Dieses Mal zeigte jedoch unsere Mannschaft Moral!

Im 2. Doppel kamen Ralf Thiel und Walter Uecker zum Einsatz. Erstgenannter war zwar noch wegen einer Augen-OP gehandicapt, jedoch verfehlte diese OP auch nicht ihre Wirkung! Ralf machte ein sehr gutes Spiel aus der Defensivposition, sah Löcher die er vor der OP wohl nicht gesehen hatte und erzielte so manchen Treffer, beziehungsweise hielt er Walter immer im Spiel. Walter fand zu alter Form, verwandelte treffsicher und routiniert seine Bälle und machte insgesamt einen ruhigen und abgeklärten Eindruck in seinem Spiel. Hochverdient fuhren die Beiden einen 6:2 und 6:4 Sieg ein und wir konnten die ersten 4 Punkte zum 4:4 bejubeln.

In Doppel 3 kam nun das Vater/Sohn Gespann Volker und Kai Conrad zum Einsatz. Im ersten Satz wurden die beiden förmlich überrollt, konnten des Gegners Hinter- und Vordermann nicht ausschalten, und kamen mit 0:6 deutlich unter die Räder. Im Zweiten Satz sollte dann aber die Deckungsarbeit verbessert werden. Kai korrigierte seine Abdeckung, der Hintermann bekam Probleme, und schon lief es. Kai hatte nahezu keinen Fehlschuss mehr, Volker kam sicher raus und diesmal kam der Gegner unter die Räder. Mit 6:2 wurde der Satz deutlich und sicher gewonnen. Die 4 zu vergebenden Punkte wurden zum Zwischenstand von 6:6 geteilt.

Im 4. Satz wollten dann Gitte und Dex dem nicht nachstehen. Gitte machte ein sauberes Spiel aus der Defensive, konnte des Gegners Vordermann häufig entschärfen und hielt Dex im Spiel. Dex mit seiner unkonventionellen Spielweise bereitete dem Gegner viele Probleme und konnte sicher einnetzen. Der 1. Satz wurde mit 6:2 deutlich gewonnen lediglich im 2. Satz mussten man sich die Punkte durch ein 5:5 teilen. Somit ging Heusweiler verdient erstmals mit 9:7 in Führung.

Es folgte das 5. Doppel. Yupin Bredel stellte sich in den Dienst der Mannschaft und lies Patrick Laufer, Edelreservist der 1. Mannschaft, den Vortritt. Dieser befand sich zufällig an diesem Abend in der Gaststätte. Somit trat er mit Wolfgang Spang das 5. Doppel an. Wie Kai so schön sagte: „ Anscheinend ist Tischfußball wie Fahrradfahren. Man verlernt es nie!“ Patrick knallte seine Bälle wie gewohnt mit Macht in des Gegners Gehäuse, Wolfgang hielt was zu halten war und schoss ebenso sein Tor. Der Gegner hatte unserem Duo praktisch nichts entgegen zu setzen. Mit zwei klaren Satzgewinnen wurde somit der viel umjubelte Sieg perfekt gemacht.

Abschließend sollte dann noch unser Junior Jannik Conrad mit seinem Senior Ernst “Ernie“ Bredel zum Einsatz kommen. Abgeklärt und mit vielen Jahren Spielpraxis zog Ernie sein Spiel von der Defensivposition durch. Angesteckt von der Ruhe Ernie`s zeigte Jannik ein klasse Spiel und erzielte einen sehenswerten Treffer nach dem anderen. Deutlich wurden auch die letzten beiden Sätze gewonnen und Jannik kam als unser jüngstes Mitglied zu seinen ersten 4 Punkten für den TFC Heusweiler. Das Spiel endete somit 17:7 für Heusweiler und wir können uns über eine weitere Runde im Saarlandpokal freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Bewahrt euch diesen positiven Auftritt als Mannschaft und setzt es in ähnlicher Weise in den folgenden Ligaspielen fort! Dieser Sieg sollte Mut machen das Ziel Klassenerhalt zu erreichen!

 

Aufstellung:

 

D1: 2 : 6 - 3 : 6  --  0 : 4

Gerd Hoffmann / Horst Rau

D2: 6 : 1 - 6 : 4  --  4 : 0

Ralf Thiel / Walter Uecker

D3: 0 : 6 - 6 : 3  --  2 : 2

Volker Conrad / Kai Conrad

D4: 6 : 2 - 5 : 5  --  3 : 1

Gitte Graf / Wolfgang Wirth

D5: 6 : 2 - 6 : 4  --  4 : 0

Yupin Bredel / Wolfgang Spang

(Patrick Laufer)

D6: 6 : 1 - 6 : 1  --  4 : 0

Ernst Bredel / Jannik Conrad

 

Hauptrunde

 

16.06.2017

Achtelfinale

 

25.08.2017

Viertelfinale

 

23.09.2017

Halbfinale

 

21.10.2017

Finale

 

09.12.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TFC Heusweiler